Ausgabe vom 08.11.2017
Seite 19
Ressort Lokales


Zeiger an St. Antonius abmontiert

Papenburg. Eine der Uhren im Turm der Papenburger St.-Antonius-Kirche hat ihren Geist aufgegeben. Sie muss repariert werden.

Den Handlungsbedarf dokumentiert das Fehlen der beiden Zeiger auf der Südseite des „langen Anton“, wie das katholische Gotteshaus im Volksmund genannt wird. Wer in diesen Tagen von der Friederikenstraße oder der B 70 jeweils aus Richtung Aschendorf nach Papenburg kommt, dem springt das Fehlen der Zeiger ins Auge.

„Die Uhr ist zum Stillstand gekommen, weil sich ihre Zahnräder ineinander verkeilt haben“, erklärt Pfarrer Franz Bernhard Lanvermeyer auf Anfrage unserer Redaktion. Eine Fachfirma habe die Zeiger daraufhin abmontiert. Nun warte die Kirchengemeinde auf einen Kostenvoranschlag. Wie lange die Uhr noch außer Betrieb sein wird, ist Lanvermeyer zufolge unklar. Er hofft aber, dass sie den Papenburgern so schnell wie möglich wieder Orientierung geben wird. Im sozialen Onlinenetzwerk Facebook haben die fehlenden Uhrenzeiger eine muntere Diskussion ausgelöst.

Die Kirche war in den 1870er-Jahren nach den Plänen des Osnabrücker Diözesanbaumeisters Alexander Behnes, eines gebürtigen Papenburgers, erbaut worden. Der quadratische Glockenturm der Pfarrkirche erhebt sich 88 Meter hoch über die Fehnstadt.