Emszeitung vom 3.12. 2016

Umfrage zur Zukunftsperspektive für alle Bürger

Die Pfarrei St. Antonius in Papenburg hat eine Umfrage zur Zukunftsperspektive der katholischen Kirchengemeinde gestartet. Im Blick hat sie dabei auch, wie die Pfarrei ihren Beitrag dazu leisten kann, in christlichen Sinne „Leben in Papenburg zu schaffen“.

Papenburg. „Wir wollen nicht nur unter den Mitgliedern unserer Kirchengemeinde nach Inspirationen suchen, sondern in einem öffentlichen Prozess mit allen Menschen guten Willens ins Gespräch kommen“, skizziert Pfarrer Franz Bernhard Lanvermeyer den Gedanken der Initiative. Eingebunden in die Befragung sind über die Mitglieder der Kirchengemeinde hinaus alle Bürger der Stadt sowie die Besucher der Kirchen St. Josef und St. Antonius.

Ausgangspunkt der Aktion ist das neue Jahresthema der Pfarrei „Komm, Heiliger Geist, der Leben schafft!“. Das Bildmotiv zum Thema ziert die Vorderseite der Umfragekarte. Raum für offene Antworten zu den drei Fragen „Was bedeutet für mich Leben?“, „Woraus schöpfe ich Kraft/Energie für mein Leben?“ und „Was schafft Leben? Mein Lebenswunsch!“ findet sich auf der Rückseite des farbigen Zettels.

Mit ihrer Initiative möchte die Pfarrgemeinde St. Antonius nach den Worten von Pfarrer Lanvermeyer „Menschen anregen, darüber nachzudenken, was sie leben lässt, was in ihrem Alltag Liebe und Leben schafft“. Das könne beispielsweise das Lachen eines Kindes sein, eine schöne Begegnung, die Freude über die erfolgreiche Bewältigung einer anspruchsvollen Aufgabe oder die ehrenamtliche Tätigkeit für hilfsbedürftige Menschen.

Aufgelegt hat die Fragebogenaktion die Arbeitsgemeinschaft (AG) „Vision“ des Pfarrgemeinderates St. Antonius. Die AG versteht die Umfrage als ersten Schritt auf dem Weg zur Entwicklung einer Zukunftsperspektive beziehungsweise eines Leitbildes für die neu entstandene Pfarrei am Untenende. Vor gut zwei Jahren waren die Kirchengemeinden St. Josef im Vosseberg und St. Antonius mit den Kapellen St. Anna in Aschendorfermoor und Heilig Geist in Bokel zu einer Pfarrei zusammengeschlossen worden. In der Kooperationsvereinbarung für den Verbund hatten die Kirchengremien seinerzeit die Erarbeitung einer „Vision mit Leitsätzen“ festgeschrieben.

Karten zu der Umfrage liegen im Vorraum der St.-Josef-Kirche und beim Hauptportal der St.-Antonius-Kirche aus. Dort stehen auch Sammelkästchen bereit. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, online an der Befragung teilzunehmen. Über die Homepage der Pfarrei unter st-antonius-papenburg.de kann der Fragezettel heruntergeladen, ausgefüllt und als E-Mail-Anhang zurückgeschickt werden. Die Umfrage ist anonym gehalten, erbeten wird lediglich eine Angabe zum Alter der Teilnehmer. Die Fragebogenaktion läuft bis Anfang Februar 2017.