Sternsinger überbringen Segenswunsch „Christus segne dieses Haus“

Festlich gekleidet und mit einem Stern vorneweg waren am Samstag mehr als 140 Sternsinger in unserer Pfarrei St. Antonius unterwegs. Kinder, Jugendliche und Erwachsene zogen verkleidet als Könige in Gruppen von Haus zu Haus und überbrachten den Segenswunsch „Christus segne dieses Haus“.
Als sichtbare Zeichen des Besuches schrieben sie mit Kreide die Zeile „20*C+M+B*17“ als Abkürzung der lateinischen Worte „Christus mansionem benedicat“ (Christus segne dieses Haus) verbunden mit der Jahreszahl 2017 an die Wand neben der Haustür.
Bei der diesjährigen Sternsingeraktion unter dem Leitgedanken „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit“ lenkten das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und  der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) den Blick vor allem auf die Folgen des Klimawandels. Die Veränderungen der klimatischen Bedingungen führten in mehreren Regionen Kenias zu  extremer Trockenheit. Der ausbleibende Regen entziehe einem Großteil der Bevölkerung die Lebensgrundlagen.
Bundesweit sind nach Angaben von  Kindermissionswerk und  BDKJ etwa eine halbe Million Sternsinger unterwegs. Bei der 58. Aktion zum Jahresbeginn 2016 sammelten die Sternsinger in Deutschland rund 46,2 Millionen Euro. Im Bistum Osnabrück beteiligen sich alljährlich etwa 10.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene an der Aktion. Im Januar vergangenen Jahres trugen sie insgesamt mehr als 1,1 Millionen Euro an Spenden für Projekte für Not leidende Mädchen und Jungen in Bolivien zusammen. Die Sternsinger in der Pfarrei St. Antonius steuerten dazu einen  Betrag von rund 16.475,35 Euro bei.
Aussendungsfeiern für die Sternsinger in unserer Pfarrei fanden am Samstag um 9 Uhr in der St.-Antonius-Kirche sowie um 10 Uhr in der St.-Josef-Kirche statt. Auf den Weg machten sich die Sternsinger am Samstag ab 10  Uhr ebenfalls in der Kapellengemeinde St. Anna im Moor.


Mit Kaplan Hermann Prinz (Vierter von rechts in der zweiten Reihe) kamen die Sternsinger zur Aussendung in der St.-Antonius-Kirche zusammen.



In der St.-Josef-Kirche gestaltete Pastor Gerrit Weusthof (rechts) die Aussendungsfeier für die Sternsinger.

Abschlussfeier am Sonntag in St.Antonius
Vater unser im Chorraum mit dem Sternsingern und beim Sternsingerlied als Danksagung nach der Kommunion